Finanzen

Kinderbetreuungskosten

Wenn Sie wenig verdienen oder hohe Belastungen haben, können Sie einen Zuschuss oder die Übernahme Ihrer Kosten für Betreuung beim Wetteraukreis beantragen. Zuständig ist der Fachdienst Familienförderung des Wetteraukreises.

Kindergartengebühren
Die Übernahme oder Bezuschussung von Kindergartengebühren ist abhängig von Ihrem Einkommen und ihren Belastungen. Sie müssen beim Fachdienst Familienförderung des Wetteraukreises einen Antrag stellen und diesen zusammen mit verschiedenen Unterlagen abgeben. Aufgrund dieser Unterlagen wird ihre individuelle Einkommensgrenze ermittelt. Sie erhalten im Anschluss ein Schreiben, ob Sie überhaupt Gebühren zahlen müssen und/oder wie hoch diese sind.
Den Antrag können Sie hier herunterladen

Krippen, Krabbelstuben (unter 3 Jahren), Kinderhorte (über 6 Jahren)
Vorraussetzung für eine Übernahme und/oder Bezuschussung der Kosten ist, dass Sie wegen Berufstätigkeit, schulischer oder beruflicher Ausbildung auf eine Betreuung angewiesen sind. Sie müssen ebenfalls einen Antrag beim Fachdienst Familienförderung stellen.
Den Antrag können Sie hier herunterladen

Tagespflege
Auch die Betreuung Ihres Kindes bei einer Tagesmutter oder bei einem Tagesvater ist davon abhängig wieviel Sie verdienen. Bei einem Einkommen bis 20 000 Euro entfällt der Beitrag ganz. Bei einem Bruttojahreseinkommen von bis zu 50.000 Euro beträgt der monatliche Kostenbeitrag bei einer Betreuungszeit bis 20 Stunden 106,00 Euro, bei einer Betreuungszeit bis 40 Stunden 225,00 Euro etc. Achtung! Unter Umständen fallen aber noch zusätzliche Kosten an, die von Tagesmutte zu Tagesmutter unterschiedlich sind.
Den Antrag können Sie hier herunterladen

INFO & ANTRAGSTELLUNG
Wetteraukreis
Fachbereich Jugend, Familie und Soziales
Fachstelle Familienförderung
Gebäude B, Europaplatz, Raum 43
61169  Friedberg

Telefon: 06031 / 83 3337
E-Mail: familienfoerderung@wetteraukreis.de

RSS - Kinderbetreuungskosten abonnieren

gefördert durch