Finanzen

Kinderzuschlag

Wenn Sie wenig verdienen, können Sie zusätzlich zum Kindergeld einen Kinderzuschlag von bis zu 209 Euro pro Kind beantragen. Zusätzlich besteht seit dem 01. Juli 2022 ein monatlicher Sofortzuschlag in Höhe von 20 Euro, so dass sich der Kinderzuschlag auf bis zu 229 Euro erhöht.

 

Wer bekommt Kinderzuschlag?

Voraussetzung ist, dass Sie als Alleinerziehende ein Einkommen von mindestens 600 Euro im Monat haben, gleichzeitig dürfen Sie jedoch eine Höchsteinkommensgrenze nicht überschreiten. Der Kinderzuschlag soll verhindern, dass Sie ALG II beantragen müssen. Zusätzlich zum Kinderzuschlag können Sie Wohngeld und Leistungen aus dem Bildungspaket beantragen. Ein weiterer Vorteil, wenn Sie Kinderzuschlag erhalten, sind Sie

auch von Kita-Gebühren befreit. (Wichtig! Sie können entweder ergänzendes Alg II beim Jobcenter beantragen oder Kinderzuschlag und Wohngeld. Beides zusammen ist nicht möglich.) 


Anspruch

Die Berechnung ist komplex und hängt davon ab, wie viel Sie verdienen, wie viele Kinder Sie haben und wie hoch Ihre Miete ist. Auch Unterhalt oder Unterhaltsvorschuss werden mit berücksichtigt, aber nicht komplett angerechnet. Falls mehrere Kinder im Haushalt leben und/oder der Haushalt von nur einem Erwerbseinkommen leben muss, dann besteht ggf. ein  Anspruch auf den KiZ, auch wenn man ein gutes Einkommen hat. Dasselbe gilt auch, wenn die Miete besonders hoch ist.


In jedem Fall empfehlen wir, einen Antrag zu stellen oder sich beraten zu lassen. Der Online KiZ-Lotse der Agentur für Arbeit ist nicht immer zuverlässig. Wenn Sie Kinderzuschlag erhalten, sollten Sie auch prüfen lassen, ob Ihnen Wohngeld zusteht. Hier können Sie nachlesen, wie und wo das Wohngeld zu beantragen ist. Auch ist es sinnvoll, den Antrag auf Kinderzuschlag zu stellen bevor Sie den Antrag auf Wohngeld stellen.

 

Wenn Sie Kinderzuschlag bekommen, haben Sie auch Anspruch auf Leistungen aus dem Bildungspaket. Sie bekommen zum Beispiel einen Zuschuss zu den Kosten für das Mittagessen in der Kita, Schule oder Hort und Geld für Vereinsbeiträge oder Ähnliches. Hier können Sie nachlesen, wie und wo Sie die Leistungen aus dem Bildungspaket beantragen. 


Antragstellung

Einen  Antrag stellen Sie bei der für Ihren Wohnort zuständigen Familienkasse.


► Sie können Kinderzuschlag neuerdings auch online bei Ihrer zuständigen Familienkasse beantragen. Hier gehts zum Online-Antrag. Sie können den Antrag aber auch hier herunterladen, ausfüllen und an die für Sie zuständige Familienkasse schicken.

Für den Wetteraukreis ist die Familienkasse Hessen in Kassel zuständig.

Familienkasse Hessen

34196 Kassel


Hier finden Sie mehr Infos zum Kinderzuschlag


Neu!! In Butzbach bietet die Familienkasse nun eine Sprechstunde an!


Kindergeld, Kinderzuschlag, Elterngeld usw.... Für Sie und Ihre Familie gibt es viele Leistungen. Doch welche dieser Familienleistungen sind für Sie relevant und können Sie finanziell entlasten? Wie und wo können Sie diese Leistungen beantragen? Sollten Sie bereits eine Patientenverfügung oder Vorsorgevollmacht geschrieben haben? Antworten auf all diese und viele weitere Fragen erhalten Sie direkt vor Ort in der Sprechstunde.


Wann?

Jeden ersten Mittwoch im Monat von 9 bis 11 Uhr


Wo?

Im dasgute.haus, Krachbaumgasse 1-7, 35510 Butzbach


Die Familienkasse Hessen und der Betreuungsverein Friedberg e. V. sind vor Ort  und bringen ihre Fachexpertiese und Informationsmaterial mit. Getränke und Snacks gibt es vor Ort. Das Betreuungsangebot ist kostenlos für Sie. Sie zahlen, was Ihnen der Vormittag, Getränke und Snacks wert waren.


Hier finden Sie weitere Infos zur Sprechstunde

 

 

 

 

 

RSS - Kinderzuschlag abonnieren

gefördert durch