Finanzen

Kinderzuschlag

Wenn Sie wenig verdienen, können Sie zusätzlich zum Kindergeld einen Kinderzuschlag von bis zu 170 Euro pro Kind beantragen.

 

Wer bekommt Kinderzuschlag?

Voraussetzung ist, dass Sie als Alleinerziehende ein Einkommen von mindestens 600 Euro im Monat haben, gleichzeitig dürfen Sie jedoch eine Höchsteinkommensgrenze nicht überschreiten. Der Kinderzuschlag soll verhindern, dass Sie ALG II beantragen müssen. Zusätzlich zum Kinderzuschlag können Sie Wohngeld und Leistungen aus dem Bildungspaket beantragen. Wichtig! Sie können entweder ergänzendes Alg II beim Jobcenter beantragen oder Kinderzuschlag und Wohngeld. Beides zusammen ist nicht möglich.  

 

Berechnung

Die Berechnung ist recht kompliziert und hängt davon ab, wieviel Sie verdienen, wieviele Kinder Sie haben und wie hoch Ihre Miete ist. Auch Unterhalt oder Unterhaltsvorschuss werden mit berücksichtigt


Antragstellung

Einen  Antrag stellen Sie bei der für Ihren Wohnort zuständigen Familienkasse. Sehr viele Anträge auf Kinderzuschlag werden jedoch abgelehnt. In der Regel sind kinderreiche Familien eher zuschlagsberechtigt.

► Hier können Sie den Antrag auf Kinderzuschlag herunterladen. Den Antrag müssen Sie an die der für Ihren Wohnort zuständige Familienkasse schicken.  

► Hier finden Sie die für Sie zuständige Familienkasse. Sie können einfach Ihre Postleitzahl eingeben.

 

Bitte beachten Sie!

Wenn Sie Kinderzuschlag bekommen, haben Sie auch Anspruch auf Leistungen aus dem Bildungspaket. Sie bekommen zum Beispiel einen Zuschuss zu den Kosten für das Mittagessen in der Kita, Schule oder Hort und Geld für Vereinsbeiträge oder Ähnliches. Hier können Sie nachlesen, wie und wo Sie die Leistungen aus dem Bildungspaket beantragen. 


Wenn Sie Kinderzuschlag erhalten, sollten Sie auch prüfen lassen, ob Ihnen Wohngeld zusteht. Hier können nachlesen, wie und wo Sie Wohngeld beantragen.

 

Hier finden Sie mehr Infos zum Kinderzuschlag

 

 

RSS - Kinderzuschlag abonnieren

gefördert durch