Trennung & Gewalt

Wenn Sie in Ihrer Beziehung oder Ehe Gewalt erleben und sich trennen möchten, sollten Sie sich an eine der unten genannten Fachberatungsstellen wenden. Die Trennungdynamik bei einer Beziehung, in der Gewalt eine Rolle spielt, ist in der Regel anders. Die Fachberaterinnen können Ihnen daher am besten weiterhelfen. (Adressen siehe unten)

Kinder, die Gewalt selbst erleben oder die Gewalt zwischen den Eltern miterleben, brauchen eine eigene Unterstützung. Bitte wenden Sie sich an die Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern, wenn Sie für Ihre Kinder eine Unterstützung suchen, um Erlebtes zu verarbeiten. (Adresse siehe unten)

Frauen-Notruf
Hinter dem Brauhaus 9, 63667 Nidda
Tel. 06043/4471
frauennotruf@t-online.de
www.frauennotruf.arsmedia-nidda.de

Der Frauen-Notruf unterstützt Frauen und Mädchen, die Gewalt erfahren - insbesondere häusliche und sexualisierte Gewalt. Darunter fallen unter anderen versuchte oder vollendete Vergewaltigung, sexuelle Belästigung, häusliche Gewalt, körperliche, verbale oder schriftliche Angriffe oder Bedrohungen, Telefonterror, Stalking, Mordversuch, Frauenhandel und rassistische Diskriminierung.

Beratungsstelle für Gewalt betroffene Frauen
Saarstraße 30, 61169 Friedberg, bei Pro Familia klingeln
Tel.: 06031 – 1 66 77 3
info@frauenhaus-wetterau.de
www.frauenhaus-wetterau.de

Die Beratungsstelle unterstützt Frauen, die Gewalt erfahren - insbesondere häusliche Gewalt und Stalking.

Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern
Am Seebach 1 c
Phillip-Dieffenbach-Schule
61169 Friedberg

Tel. 06031 - 83 3241
kje@wetteraukreis.de

Die Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern bietet Diagnostik, Therapie, Information und Präventionarbeit.

Frauenhaus Wetterau
Frauen helfen Frauen e.V
Postfach 100327
61143 Friedberg
Tel.: 0 60 31 / 1 53 53 - im akuten Notfall, ansonsten bitte bei der Beratungsstelle melden, siehe oben.
www.frauenhaus-wetterau.de

Das Frauenhaus ist eine Zufluchtstätte für geschlagene und/oder seelisch misshandelte Frauen und ihre Kinder.Gewalt gegen Frauen äußert sich zum Beispiel darin, dass eine Frau in der Ehe, in der Lebensgemeinschaft vergewaltigt wird, zu bestimmten sexuellen Praktiken genötigt wird, misshandelt oder geschlagen wird, wenn der Mann betrunken ist, in die Wohnung oder einzelne Zimmer eingesperrt wird, kein Geld zum Leben bekommt, gedemütigt oder als minderwertig dargestellt wird.

RSS - Trennung & Gewalt abonnieren

gefördert durch